DE EN
domi77-portrait.jpg

News

221008Portimao_4017x900.jpg

2022/10/08 - FIM Supersport World Championship 2022: Portuguese Round / Samstag - Rennen 1

Nach sensationeller Pole-Position um Haaresbreite am Podium vorbeigeschrammt

Dominique Aegerter hatte im Samstagsrennen auf der Achterbahn von Portimao nicht das Gegenmittel, um die wild kämpfende Meute auf der Geraden hinter sich zu lassen.

Aufgrund eines schweren Unfalls im Supersport300-Rennen zur Mittagszeit verzögerte sich der weitere Verlauf des Tages erheblich, da die Rückkehr des Rettungshubschraubers abgewartet werden musste. Dominique Aegerter und sein Ten Kate Racing Yamaha Team sind in Gedanken bei dem verletzten Niederländer Victor Steeman und wünschen ihm und seinen Angehörigen viel Kraft in diesen schweren Stunden.

In der Superpole setzte Dominique Aegerter einmal mehr ein Ausrufezeichen, indem er sehr deutlich schneller war als der bisherige Streckenrekord. Nach der langen Wartezeit bis zum Start des ersten Rennens erwischte der aktuelle Meisterschaftsführende auch einen brauchbaren Start vom besten Startplatz, dank dem er als Zweiter in die erste Kurve ging. Doch schon beim ersten Mal auf der fast einen Kilometer langen Start-Ziel-Geraden des Algarve-Rundkurses entbrannte ein wilder Kampf, bei dem jeder versuchte, die Vorteile des Windschattenfahrens bestmöglich für sich zu nutzen.

Entschlossen setzte sich Aergerter dann mehrmals an die Spitze des Feldes und versuchte auch jedes Mal, sich ein wenig abzusetzen. Spätestens auf den Geraden wurde er aber wieder eingeholt, bis sich die Situation in der letzten Runde zuspitzte und der 32-Jährige durch heftige Attacken seiner Gegner auf den vierten Platz zurückfiel. Trotz aller Aufholbemühungen musste Aegerter im Ziel auf dem undankbaren vierten Platz vorliebnehmen.

Das zweite Rennen des Wochenendes wird am Sonntag zur gewohnten Zeit um 12:30 Uhr Ortszeit gestartet. Es kann per Live-Stream auf der Internetplattform des österreichischen Rechteinhabers ServusTV.com verfolgt werden. Eurosport 2 beginnt seine Übertragung zehn Minuten vor dem Start des Rennens.

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6)
Startplatz: Pole-Position / Rennen 1: P4

"Der Tag begann mit einer sensationellen Superpole. Die Pole-Position hat den Appetit auf das Rennen gesteigert. Ich habe mich vor allem über meine 1:43,0 gefreut, die fast eine Sekunde schneller war als die bisherige Rekordrunde. Aber ich habe von Anfang an ein spannendes Rennen erwartet, denn die Gerade hier ist sehr lang. Und wie ich erwartet habe, gab es die wilden Windschattenduelle. Es ist ein bisschen schade, dass die Distanz auf zwölf Runden verkürzt wurde. Ich wünsche den beiden Fahrern, die im Supersport300-Rennen gestürzt sind, das Beste. Am Ende haben wir leider nur den vierten Platz belegt. Das sind wichtige Punkte für die Meisterschaft, aber leider haben wir unser Ziel, vor Baldassarri ins Ziel zu kommen, nicht erreicht. Abgesehen davon freue ich mich für die Zuschauer hier an der Strecke und zu Hause vor dem Fernseher, denn sie haben ein spannendes Rennen gesehen, das ihnen sicher gefallen hat."

"Es waren immer sechs bis sieben Fahrer und vier verschiedene Hersteller in der Spitzengruppe, die sich einen harten Kampf um den Sieg lieferten. Leider haben wir diesen Kampf heute nicht gewonnen. Aber aus meiner Sicht wegen der vielen Windschattengefechte und nicht auf der Strecke in den kurvigen Abschnitten. So hoffe ich auf die volle Distanz am Sonntag und wir werden uns auch etwas anders vorbereiten, was das Windschattenfahren angeht oder eine andere Taktik wählen, die es mir erlaubt, einen kleinen Vorsprung aufzubauen. Das Rennen von heute ist vorbei und kann nicht mehr geändert werden. Ich werde mich jetzt mit meiner Crew zusammensetzen und versuchen, einige Verbesserungen vorzunehmen. Aber ich bin sicher, dass wir für morgen etwas in der Tasche haben, so dass wir bis zum Schluss um das Podium und sogar um den Sieg kämpfen können. Wir waren heute auch dran, aber es war sehr knapp."

#PRTWorldSBK - WorldSSP Superpole:
1 #77 Dominique AEGERTER / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / 1´43.065

2 Federico CARICASULO / ITA / Althea Racing / Ducati Panigale V2 / 1´43.269 +0.104
3 Jules CLUZEL / FRA / GMT94 Yamaha / Yamaha YZF R6 / 1´43.479 +0.414
 

#PRTWorldSBK - WorldSSP Rennen 1 (12 Runden):
1 Stefano MANZI / ITA / Dynavolt Triumph / Triumph Street Triple RS
2 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / Evan Bros.WorldSSP Yamaha Team / Yamaha YZF R6 / +0.011
3 Federico CARIVASULO / ITA / Althea Racing / Ducati Panigale V2 / +0.128
4 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / +0.309

WorldSSP Stand:
1 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Yamaha / 349

2 Lorenzo BALDASSARRI / ITA / Yamaha / 320
3 Can ÖNCÜ / TUR / Kawasaki / 178

#PRTWorldSBK - WorldSSP Zeitplan für Sonntag, 9. Oktober (MESZ):
10:25 - 10:40 Warm-Up
13:30 Rennen 2 (18 Runden - 82,656 km)