DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210529Estoril_5116x900.jpg

2021/05/29 - FIM Supersport World Championship: Estoril Round / Samstag

Um Millimeter am Podium vorbeigeschrammt

Nach einem starken Rennen am Samstagnachmittag konnte Dominique Aegerter einem vierten Platz allerdings nur wenig abgewinnen.

Wie vor einer Woche beim Saisonauftakt in Spanien qualifizierte sich der 30-jährige Dominique Aegerter erneut für den fünften Startplatz in der zweiten Reihe. Im Gegensatz zu letztem Samstag gelang dieses Mal der Start aber weniger optimal. Der Yamaha-Pilot sah sich plötzlich mit einer Aufholjagd konfrontiert, die nach konstant guten Trainings gar nicht eingeplant war.

Aegerters Stärke sind bekanntlich aber die Rennen und je länger es dauerte, umso mehr Kampfgeist entwickelte der Schweizer. In der letzten Runde sollte sich schliesslich alles entscheiden. Sogar der Sieg lag in Reichweite. Beim Anbremsen zur ersten Kurve drückte sich Aegerter innen am Franzosen Jules Cluzel vorbei, weshalb die ersten Zwei einen kleinen Abstand herausfahren konnte. Aegerter kam dann als Dritter aus der letzten Kurve, wurde aber auf der Linie von Cluzel noch abgefangen.

Nach einem schlimmen Unfall im Qualifying der Moto3-Klasse beim Grand Prix von Italien in Mugello ist Aegerter im Gedanken bei Jason Dupasquier. Der Westschweizer wird im Spital von Florenz behandelt.

#77 Dominique AEGERTER (Ten Kate Racing Yamaha, Yamaha YZF R6), Startplatz 5 / P4 +0.765:

"Nach einem bislang starken Wochenende kommt über diesen vierten Platz nur sehr wenig Freude auf bei mir. Das Rennen begann mit einem schlechten Start. Ich bin gleich bis auf Rang acht zurückgefallen. Aber ich habe mich wieder zurückgekämpft und bis zum Schluss war vieles möglich. Nachdem ich aufgeholt hatte, war ich jederzeit in der Lage, um das Podium, wenn nicht sogar, um den Sieg zu kämpfen. Aber bis zur Ziellinie hat es nicht gereicht, um Dritter zu werden."

"Wir müssen das heutige Rennen noch genau analysieren und schauen, wo wir gegenüber den Anderen Nachteile haben. Ich habe auch schon eine Vorstellung, wo wir den Hebel ansetzen müssen. Zum Glück haben wir vor dem zweiten Rennen noch ein Warm-Up am Sonntagmorgen. Bis dahin gibt es also noch einiges zu erledigen, was die Vorbereitung für den zweiten Renntag angeht. Ich hoffe, wir können uns verbessern, damit ich dann dieses Wochenende mit einem Podestplatz abschliesse. Zum Schluss möchte ich noch Jason Dupasquier alles Gute für eine schnelle Genesung wünschen."

#EstorilWorldSBK - WorldSSP Superpole:
1 Ferderico CARICASULO / FRA / GMT94 Yamaha / Yamaha YZF R6 / 1´39.973
2 Philipp ÖTTL / GER / Kawasaki Puccetti Racing / Kawasaki ZX-6R / 1´40.094 +0.121
3 Steven ODENDAAL / RSA / Evan Bros. WorldSSP Team / Yamaha YZF R6 / 1´40.184 +0.211
5 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / 1´40.291 +0.318

#EstorilWorldSBK - WorldSSP Rennen 1:
1 Steven ODENDAAL / RSA / Evan Bros. WorldSSP Team / Yamaha YZF R6 / 30´26.477
2 Philipp ÖTTL / GER / Kawasaki Puccetti Racing / Kawasaki ZX-6R / +0.350
3 Jules CLUZEL / FRA / GMT94 Yamaha / Yamaha YZF R6 / +0.750
4 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Ten Kate Racing Yamaha / Yamaha YZF R6 / +0.765

#WorldSSP Stand:
1 Steven ODENDAAL / RSA / Yamaha / 75
2 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Yamaha / 44
3 Raffaele DE ROSA / ITA / Kawasaki / 37

#EstorilWorldSBK - WorldSSP Zeitplan für Sonntag, 30. Mai (MESZ):
10:25 - 10:40 Warm-Up
13:30 Rennen 1 (18 Runden - 75.276 km)