DE EN
domi77-portrait.jpg

News

210413Jerez_2016x900.jpg

2021/04/13 - FIM MotoE™ World Cup: zweiter Jerez-Test - Tag zwei

Dominique Aegerter weiterhin in bestechender Form

Der 30-jährige Schweizer bricht am Dienstag in einer Rennsimulation den aktuellen MotoE™ Rundenrekord in Jerez.

Nachdem Dominique Aegerter am ersten Tag beim zweiten und letzten offiziellen Test zum FIM MotoE™ World Cup 2021 auf dem Circuito de Jerez die absolute schnellste Rundenzeit fuhr, setzte der Dynavolt Intact GP Teamfahrer seine Dominanz am Dienstag fort. In einer Rennsimulation über acht Runden fuhr Aegerter 10 Sekunden Vorsprung auf die ersten Verfolger heraus. Obendrein blieb er dabei mit einer 1´47.259 deutlich unter dem MotoE-Rundenrekord aus dem Vorjahr.

Die zweite Session des Tages war wiederum ein 15-minütiges Training. Bei leicht geänderten Verhältnissen musste sich Aegerter mit der zweitschnellsten Rundenzeit begnügen. Die dreitägigen Testfahrten in Südspanien werden am Mittwoch mit drei weiteren Sessions abgeschlossen.

#77 Dominique AEGERTER (Dynavolt Intact GP, Energica):

"Vom zweiten Tag unseres MotoE-Tests gibt es überwiegend nur Erfreuliches zu berichten. Kurz nach Mittag stand eine Rennsimulation auf dem Programm. Diese verlief vom Start bis ins Ziel perfekt. Ich durfte von der Pole-Position starten und war schon in der ersten Kurve vorne. Ab diesem Zeitpunkt hatte ich eigentlich keinen Gegner mehr zu befürchten. Nach acht Runden hatte ich einen Vorsprung von mehr als zehn Sekunden auf den Nächsten. Doch am meisten freue ich mich über meine schnellste Runde, die drei Zehntelsekunden schneller als der bestehende Rundenrekord war. Darüber hinaus war unsere Pace jederzeit konstant stark. Ich war fast jede Runde in der Lage eine Top-Zeit zu fahren."

"Zum Schluss wurde es allerdings noch spannend, weil der Ladezustand des Akkus knapp wurde. Aber insgesamt betrachtet war unsere Performance top. In der zweiten Session am späten Nachmittag haben wir noch etwas ausprobiert. Leider konnte ich mich gegenüber gestern nicht mehr verbessern. Daher reichte es am Ende des Tages in der Zeitenliste nur für Rang zwei. Allerdings haben sich die Bedingungen wegen aufkommenden Windes leicht geändert. Am morgigen letzten Tag haben wir wieder einen normalen Zeitplan mit drei halbstündigen Sessions. Wir haben noch ein paar Dinge in unserer Aufgabenliste stehen und wir werden zudem versuchen, uns hinsichtlich Rundenzeit und Pace weiter zu verbessern, auch wenn das Wetter laut Prognosen nicht perfekt sein soll. Wie auch immer, ich fühle allemal ready, um in zwei Wochen in das erste Rennwochenende zu gehen."

#MotoE™ Test Jerez - zweiter Tag (kombiniert):
1 Eric GRANADO / BRA / One Energy Racing / Energica / 1´47.681
2 #77 Dominique AEGERTER / SWI / Dynavolt Intact GP / Energica / 1´47.879 +0.198
3 Lukas TULOVIC / GER / Tech 3 E-Racing / Energica / 1´48.085 +0.404