DE EN
domi77-portrait.jpg

News

201122Portimao_2041x900.jpg

2020/11/25 - FIM MotoE™ World Cup: Vertrag 2021

Dominique Aegerter verlängert mit Dynavolt Intact GP

Der 30-jährige Rohrbacher Motorrad-Allrounder will 2021 in vertrauter Umgebung den in diesem Jahr entgangenen Gesamtsieg im MotoE™ World Cup nachholen.

Dominique Aegerter und sein deutscher Rennstall Dynavolt Intact GP geben die Vertragsverlängerung bekannt. Die Zusammenarbeit in der Elektrobike-Serie wird um ein Jahr ausgedehnt. Aegerter, der seine Rookie-Saison im MotoE™ World Cup als Gesamtdritter beendete und sich dafür am Sonntagabend die Medaille in Portimao abholte, hat die feste Absicht, gemeinsam mit seiner bewährten Crew 2021 den Titel abzuräumen.

Der MotoE™ World Cup 2021 wird voraussichtlich wieder im Rahmen von sieben Grand Prix ausgetragen. Mit Barcelona und Assen kommen zwei neue Rennstrecken hinzu.

#77 Dominique AEGERTER (Dynavolt Intact GP, Energica):

"Ich freue mich riesig über die erneute Einigung mit dem Intact-Team für den MotoE-Weltcup im nächsten Jahr. Seit Beginn unserer Zusammenarbeit im vergangenen März waren wir ein super Team und haben mit zwei Siegen und zwei dritten Plätzen eine starke Saison hinter uns. Leider war zum Schluss viel Pech im Spiel, als ich zweimal abgeschossen wurde. Trotzdem bin ich am Ende Gesamtdritter geworden. Wir haben also für nächstes Jahr noch eine Rechnung offen. Wir werden daher von Anfang an wieder voll angreifen und bei jeder Gelegenheit versuchen, ganz vorne mitzumischen. Es war dennoch ein unglaublich schöner Moment für mich, als ich am vergangenen Sonntag bei der Preisverleihung die Ehrung für den dritten Gesamtrang in Empfang nehmen durfte. Es ist meine erste Medaille in einer FIM Rennserie. Daher wird sie auch einen besonderen Platz bekommen."

"Neben dem Dank an meine Crew für ihren super Job während dieser Saison möchte ich auch den Teamverantwortlichen bei Dynavolt Intact GP danken, dass sie weiter an mich glauben und mir diese Gelegenheit geben, wieder für sie fahren zu dürfen. Meine Crew bleibt unverändert und mit den guten Sponsoren im Hintergrund kann ich auf ein starkes Paket vertrauen. Dieser Rückhalt ist wichtig, sowie ich mich in dieser Umgebung sehr wohl fühle. Ich kann es also kaum erwarten, bald wieder auf die MotoE-Maschine steigen zu können. Hoffentlich gibt es über die Wintermonate am Motorrad ein paar Weiterentwicklungen, so dass wir in den Rennen ein paar Runden mehr fahren können, bei gleichzeitig etwas mehr Power. Und es wäre schön, wenn das Bike selbst ein wenig leichter wird. Das würde ich mir sehr wünschen."

Vorläufiger MotoE™ Kalender 2021:
2. Mai - Spanien, Circuito de Jerez Ángel Níeto
16. Mai - Frankreich, Bugatti Circuit Le Mans
6. Juni - Katalonien, Circuit de Barcelona-Catalunya
27. Juni - Holland, TT Circuit Assen
15. August - Österreich, Red Bull Ring
19. September - San Marino, Misano World Circuit Marco Simoncelli (2 Rennen)